Anschrift

 

Laufamholzstrasse 114

90482 Nürnberg

0911/5460561

FAX:  542037

campus@campus-neuesdenken.de

Klopfakupressur

EFT Emotional Freedom Techniques

Was ist EFT?

  • - sanfte
  • - schmerzlose (kein Wiederdurchleben traumatischer Ereignisse)
  • - nebenwirkungsfreie
  • - schnelle
  • - einfache
  • - für jeden leicht erlernbare Selbsthilfe-Methode,

um belastende negative Gefühle ein für alle mal zu überwinden.


Seine Grundaussage: Die Ursache jedes negativen Gefühls ist eine Störung im Energiesystem des Körpers. EFT gehört zu den Techniken, bei denen man die Endpunkte der Hauptenergiebahnen (Meridiane) des Körpers durch Beklopfen mit den Fingern stimuliert. Während man an ein bestimmtes negatives Gefühl denkt, klopft man nacheinander 12 Punkte an verschiedenen Stellen des Körpers. Die entspannende und wohltuende Wirkung lässt nicht lange auf sich warten. Das Energiesystem kommt wieder ins Lot und die Sensation ist: Die negative Emotion ist bereits nach wenigen Durchgängen (manchmal schon nach einem Durchgang) nicht mehr fühlbar. Ein Gefühl innerer Ruhe und Entspannung tritt stattdessen ein. So können z.B. traumatische Ereignisse nach erfolgreicher Anwendung von EFT noch erinnert werden, das bisher unweigerlich dazu gehörende negative Gefühl ist aber verschwunden.

Wo wirkt EFT?

Das unglaublich Schöne ist: EFT wirkt grundsätzlich auf jedes negative Gefühl, egal wie lange es schon besteht oder wie schwerwiegend es ist. Der Erfolg ist in der Regel von Dauer. Einige typische Anwendungsbereiche seien hier genannt. EFT ist z.B. einsetzbar

  • - bei emotionalem Stress
  • - bei Phobien
  • - bei Unruhe
  • - bei Ängsten
  • - bei Traurigkeit
  • - bei Depressionen
  • - bei Gefühlen von Ärger und Wut
  • - bei vielen körperlichen Beschwerden, die emotional bedingt sind.
  • - bei Allergien
  • - bei Lernproblemen
  • - bei suchtartigem Verlangen
  • - bei Schlafproblemen
  • u.s.w.

Es gibt keine Sache, bei der es sich nicht lohnen würde, EFT auszuprobieren. EFT hilft oft gerade da, wo nichts anderes hilft.

Wie lange dauert die Anwendung von EFT?

Das hängt allein davon ab, aus wie vielen Aspekten sich ein Problem zusammensetzt. Es gibt viele Fälle, da beseitigt ein kurze Anwendung (wenige Minuten) eine lebenslange Phobie oder Depression. Bei manchen Ereignissen und belastenden Emotionen handelt es sich dagegen um eine ganze Kette von Einzel-Gefühlen (Wut, Angst, Scham, Schuldgefühle, Schmerz...), die auch einzeln bearbeitet werden müssen. Handelt es sich um schlimme traumatische Ereignisse (z.B. langjähriger Missbrauch) und schwere psychische Erkrankungen, so sollten Sie sich nach Absprache mit einem Arzt an einen erfahrenen EFT-Therapeuten wenden, der Sie liebevoll unterstützt und den Prozess hilf-reich begleitet. Gerade hier verspricht EFT jedoch bisher nicht gekannten Erfolg. Natürlich kann eine Therapie im Einzelfall auch einmal mehrere Monate dauern, was im Vergleich zu herkömmlichen Therapien immer noch unvergleichlich kurz ist.

Welchen Erfolg hat EFT?

In mehr als 90 % bei Anwendung durch erfahrene Anwender erreicht man eine deutliche Besserung der Symptome bzw. verschwindet das Problem ganz. Sogar bei körperlichen Krankheiten hilft EFT in etwa 50% der Fälle, was eindrücklich den Zusammenhang zwischen der Qualität unserer Gefühle und der körperlichen Gesundheit unterstreicht. Tausende von Menschen konnten bereits von wundervollen Veränderungen berichten. Die sehr umfas-sende englischsprachige Website von Gary Graig gibt davon sehr umfangreich Zeugnis:

www.emofree.com